Effizient Interaktiv Studieren (EffIS)

Stand: November 2020

Einzelprojekt in der 2. Wettbewerbsrunde (2014-2020)

  • Universität Ulm

Portrait

1. Förderphase (2014-2018)
Das Projekt untersucht die Effizienz von häufig eingesetzten Formen der Online-Instruktion speziell im Hinblick auf Inhalte von MINT-Studiengängen, will ausgewählte Instruktionsformen optimieren und die gewonnenen Erkenntnisse für Interessenten zugänglich machen. Elemente des Vorhabens sind die empirische Optimierung der Didaktik und des Instruktionsdesigns für lebenslanges Lernen in Online- und Blended-Learning-Formaten mit dem Schwerpunkt auf MINT-Themen, die Entwicklung und Erprobung von Zertifikatsangeboten im Instruktionsdesign auf Basis der bei den Untersuchungen gewonnenen Erkenntnisse sowie in der zweiten Förderphase die Erarbeitung eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs "Instruktionsdesign". Vorrangiges Ziel ist es, berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahmen und Studiengänge durch die Qualifikationen von Lehrenden und Gestaltenden im Bereich der Online-Instruktion nachhaltig zu fördern.

2. Förderphase (2018-2020)
Empirische Studien zu innovativen Lehr- und Lernsettings sind wesentlicher Teil des Projekts "Effizient Interaktiv Studieren" (EffIS). Die Erkenntnisse fließen direkt in den neu zu entwickelnden berufsbegleitenden Masterstudiengang Instruktionsdesign ein. Expert*innen aus der Hochschul- und der Bildungspraxis vervollständigen die bereits in der ersten Förderphase des Projekts entwickelten Zertifikatskurse zum Masterstudiengang „Instruktionsdesign“. Der Studiengang beschäftigt sich mit der Frage optimaler Lehr-Lernprozesse in medialen wie auch in klassischen Lernsettings. Er vereint alle dazu notwendigen Kompetenzen in Psychologie, Pädagogik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften sowie Statistik und Forschungsmethoden. Das Qualifizierungsangebot integriert hierfür geeignete Instrumente in einen Modulbaukasten, der zehn in sich abgeschlossene Zertifikatskurse beinhaltet. Die Themengebiete Forschungsmethoden und Statistik, Lehren und Lernen, Mediendesign und -entwicklung sowie Bildungsmanagement und organisationale Prozesse bilden die inhaltlichen Schwerpunkte. Die Module können zu zwei Diplomas of Advanced Studies mit den fachlichen Schwerpunkten Lehren und Lernen in analogen und digitalen Lernwelten bzw. Mediendesign und -entwicklung in digitalen Lernwelten kombiniert werden.
In jedem Modul werden spezifisch für die Inhaltsvermittlung geeignete Lehr-Lernmethoden vorgestellt und eingesetzt. Im Zentrum stehen die Vermittlung vielfältiger Lehrsettings und variabler Lerntechniken, die von den Teilnehmer*innen selbst reflektiert und erprobt werden. Theoretische Hintergründe zu Didaktik und Methodenauswahl, die die Planung, Strukturierung und technische Ausgestaltung von Bildungsangeboten betreffen, eröffnen Perspektiven und neue Handlungsoptionen zur Steigerung der persönlichen Lehrkompetenz Interessierter und somit zur Professionalisierung des in der wissenschaftlichen Weiterbildung tätigen Personals.

Zielgruppen

  • Personen mit einem ersten (Bachelor, Diplom) oder zweiten (Master) berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im Beruf.
  • Lehrende in Weiterbildungsstudiengängen, die für ihre Studierenden eine effiziente Didaktik und Methodenauswahl wünschen, um deren Weiterbildungsziele zügig und zu angemessenen Kosten zu erreichen.
  • Bachelor- und Diplomabsolventen im Beruf die sich für eine Vertiefung im Instruktionsdesign interessieren und dort ihre berufliche Zukunft suchen.
  • Personen mit Familienpflichten, die sich mit erweitertem und aktualisiertem Qualifikationsspektrum auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben vorbereiten möchten.

Projektposter

Jpg preview


zurück zu den Suchergebnissen

Videos

Download file inline?versions=png

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher
Universität Ulm
School of Advanced Professional Studies
Albert-Einstein-Allee 45
89081 Ulm
T: +49 (0)731/50-26152
Ic mail outline green 24px